In vitro mit pgd

Die In-vitro-Fertilisation beruht auf der Verbindung von Eizelle und Sperma außerhalb des Körpers der Frau. Mit der In-vitro-Entfernung können sie verheiratete oder in informellen Beziehungen lebende Paare gebrauchen.Indikationen für in vitro sind:1. reduzierte Spermaparameter (unabhängig von der Basis,2. Unfähigkeit, den Eisprung zu induzieren,3. Verstopfung der Eileiter,4. Endometriose,5. Fehler bei anderen assistierten Reproduktionsmethoden6. Unfähigkeit, die Ursachen der Unfruchtbarkeit festzustellen.Die In-vitro-Klinik in Polen ist die am besten geeignete Klinik für Unfruchtbarkeit in Polen.Der Behandlungsverlauf ist in Saitenmomente unterteilt.Der erste Besuch ist für beide Partner zuverlässig, eine vollständige medizinische Dokumentation der Behandlung der Unfruchtbarkeit sollte erstellt werden. Bei einem solchen Besuch werden eine medizinische Befragung und eine Untersuchung der Frau durchgeführt. Der Mann erhält eine Empfehlung für eine detaillierte Suche.Bei anderen Besuchen wählt der Arzt die In-vitro-Fertilisationstechnik auf der Grundlage von Forschungsergebnissen. Wenn es erforderlich ist, bestellt der Artikel nachfolgende detaillierte Läufe.Im weiteren Teil der Frau muss die hormonelle Stimulation bekannt sein. Dies soll die Anzahl reifer Eizellen erhöhen. Der Arzt bestellt Ultraschall und Experimente, auf deren Plattform diese Produkte den Zeitpunkt der Entnahme der Eizellen für die In-vitro-Fertilisation bestimmen.Irgendwann berichtet der Patient in gewisser Weise an die Klinik. Er bleibt etwa 15 Minuten unter Narkose. Der Partner stellt sich der Klinik auch vor, um den Samen in einem sehr vorbereiteten Innenraum in der Klinik zu spenden.Im Labor werden sechs der gesammelten Eier mit Sperma aufbewahrt. Auf diese Weise entstehen Embryonen zeitgemäß.Befruchtete Oozyten sind in einem Inkubator untergebracht, wo sie gute Bedingungen zum Fahren haben.Sie möchten 1 oder 2 Embryonen befruchten und werden in die Gebärmutterhöhle gebracht, damit sie dort nisten können.Der Patient muss nach der Befruchtung eine ruhige Lebensweise führen. Sexuelle Abstinenz bis zu Schwangerschaftstests wird ebenfalls empfohlen. Nach 12 Tagen präsentiert sich die Patientin in der Klinik in einer Testeinrichtung, in der die HCG-Konzentration bestimmt wird, die die Schwangerschaft bestätigt.